Vejers, das Urgestein aller dänischen Badeorte

Vejers ist ein kleiner Ferienort an der Westküste Jütlands und sozusagen das Urgestein der Badeorte an der dänischen Nordseeküste und damit auch einer der bekanntesten. Die allerersten Ferienhäuser entstanden hier bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Vejers gehört zur Region Syddanmark und liegt zwischen den Orten Blavand und Grärup. In 20 Kilometer Entfernung liegt das Städtchen Varde.

vejers strand. dänemark Der Badeort, der weniger als 100 Einwohner hat aber mehr als 500 Ferienhäuser, teilt sich auf in den kleinen Gemeindeteil Vejers und das größere Ferienhausareal Vejers Strand. Neben den Ferienhäusern hat Vejers auch Campingplätze und Hotels zu bieten. Der breite, weisse Strand ist in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Der saubere Sand,  ist mit der “blauen Flagge” ausgezeichnet. An diesem kilometerlangen Strand können die Kinder an seichten Prielen spielen, in die Wellen springen, Muscheln sammeln, nach Bernstein suchen, Seesterne finden, Sandburgen bauen, Drachen steigen lassen und mit dem Hund fangen spielen. Denn auch Hunde sind in diesen Ferienhäusern willkommen. Die Erwachsenen können sonnenbaden, schwimmen und in der Brandungszone windsurfen. Auch Drachenfliegen ist ein Sport, der hier gut möglich ist. Durch einen kleinen Wasserlauf wird der Strand wird in Südstrand und Nordstrand aufgeteilt. Der Südstrand kann auf einem Streifen von etwa drei Kilometern bequem mit dem Auto angefahren werden und erspart das mühselige Tragen der diversen Badesachen und den anderen Dingen, die man zum Zeitvertreib dabei haben möchte. Auch bei Reitern ist der breite Sandstrand beliebt. Erwachsene und Kinder können hier geführte Ausritte am Strand und in den umliegenden Waldgebieten buchen. In der Hauptsaison kann man am Südstrand auch noch Toiletten, einen Imbisswagen und sogar Rettungsschwimmer finden.

Die Ferienhäuser liegen windgeschützt hinter Dünen in gemütlichem Stil, oder modern, manche auch luxuriös mit eigenem Pool. Diese sogenannten Poolhäuser gibt es dabei mit Innen- und Außenbecken. Bei Luxusferienhaus sind es Poolhäuser mit Innenbecken, diese finden Sie unter http://www.luxusferienhaus.de/westjuetland/vejers. An den Ferienhäusern schließt sich der Ortskern an, der sich seinen ursprünglichen ruhigen Charme bewahrt hat, und Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants bietet. Nur wenige Meter vom Strand entfernt, zentral im im Gemeindeteil Vejers gelegen findet der Urlauber kleine Läden, Modeboutiquen, Lebensmittel und die berühmte Bonbonfabrik mit Eiscafé, die „Vejers Strand Dropskogeri“, die den Ort zusätzliche Bekanntheit verleiht. Weiterhin befinden sich in diesem Zentrum ein Fischrestaurant mit einer Fischräucherei, sowie eine Pizzeria, eine Grillbar, ein Restaurant mit Tropic Disco und ein neues Steakhaus. Auch eine Kneipe und ein Spielplatz für Kinder fehlen nicht. Vejers ist von einer imposanten Heidelandschaft und großem Dünengebiet umgeben, dass allerdings nicht nur zur Erholung der Gäste zur Verfügung steht. Dieses Gebiet dient zeitweise auch als Truppenübungsplatz für das dänische Militär und manchmal auch der NATO. Inzwischen gehören die vereinzelten Manöver und zeitweisen Sperrungen eben dazu, sind sogar für viele eine beliebte Attraktion für geworden. Vejers Strand hat auch eine Tennisplatz in den Dünen zu bieten. Nicht weit davon entfernt gibt es einen Kunstrasentennisplatz und daneben ein kleiner Naturspielplatz, auf dem sich die Kleinen tummeln können, während die Großen Tennis spielen.

Das Gebiet rund um Vejers Strand eignet sich auch ideal für Spaziergänge, ausgedehnte Wanderungen und für Fahrradtouren. Überhaupt ist Vejers ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Unternehmungen in die nähere und fernere Umgebung. Der nächste Golfplatz ist nur 20 Kilometer entfernt in Henne zu findenAuch Hobbyangler kommen hier auf ihre Kosten. Sie können direkt am Küstenufer angeln, aber auch im Süßwassersee der nahe gelegenen Stadt Grärup, die insgesamt einen Ausflug wert ist. Grärup liegt im Landesinneren umgeben von malerischer Dünen- und Heidelandschaft,  bietet historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, Einkaufsmöglichkeiten und verschiedene Restaurants. Auch Blavand ist ein lohnendes Ausflugsziel, ebenso die diversen Naturparks und Vogelreservate.  Die bekanntest Sehenswürdigkeit in Blavand ist Blavandshuk mit dem rund 40 Meter hohen Leuchtturm, von dem ein herrlicher Ausblick auf die Nordsee möglich ist. Kinder lieben auch einen Besuch im Blavand Zoo, der als liebevoll gestalteter Tierpark unter anderem Raubkatzen, Affen, exotische Vogelarten, Zebras und viele Streicheltiere für die kleineren Kinder beherbergt. Im Herbst versammeln sich hier Millionen von Staren und schlagen in der Luft regelrechte Kapriolen. In der Stadt Varde können das Stadtmuseum, der Tambours Garten und Varde Minibyen, ein Nachbau der ursprünglich mittelalterlichen Stadt im Ambjerg Park besichtigt werden.